Wussten Sie schon?

Bafög als Wort ist ein Akronym. Das bedeutet, dass die einzelnen Buchstaben eigentlich als Abkürzung für einen längeren Ausdruck stehen. Mit BAföG ist das Bundes-Ausbildungsrderungs-Gesetz gemeint, das den Rechtsanspruch auf Ausbildungsförderung regelt und dessen Höhe festschreibt. Der Begriff Bafög hat sich jedoch zur Benennung dieser Ausbildungsförderung durchgesetzt, so dass die Abkürzung nun umgangssprachlich für die eigentliche Förderung steht.

Elternunabhängiges Bafög

Für die letzten drei Semester müssen Sie nicht mehr berufstätig sein und es besteht die Möglichkeit, dass Sie sich mit Hilfe von Bafög eine finanzielle Stütze sichern. Wenn Sie also in der Oberstufe merken, dass Sie für das Lernen mehr Zeit benötigen, können Sie Bafög beantragen, was beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung beantragt werden muss. In den meisten Fällen ist dies für uns:

Referat für Bildung und Sport,
Amt für Ausbildungsförderung
Neuhauser Straße 39
80331 München

Tel: 089 / 233 96266
http://www.muenchen.de/.../BAfoeG-AFBG.html

Sofern Sie bestimmte Vermögenswerte nicht überschreiten, erhalten Sie den vollen Förderungsbetrag. Überschreiten Sie eine bestimmte Grenze, schreibt das BAföG vor, dass Sie zusätzlich zur Förderung Ihr Erspartes zur Finanzierung der Weiterbildung heranziehen müssen. Die Höhe der Förderung verringert sich dadurch, da der Teil Ihres Vermögens, der über der Freigrenze liegt, über den Zeitraum der beantragten Monate hinweg von der Förderung abgezogen wird.

 

© Abendgymnasium München
Schlierseestr. 47 - 81539 München
Ladezeit: 0,105805s